E4 erreicht zwei Endspiele


Am vergangenen Wochenende trat die E4 von Vorwärts Spoho bei zwei Hallenturnieren an.

Beim 2004er Turnier von Germania Bauchem am Samstag schlug Spoho im ersten Spiel Germania Bauchem mit 1:0. Im zweiten Spiel behielt das Team von Emil Pollmann und Barnabas Britton gegen körperlich überlegene Gillrather mit 2:1 die Oberhand. Gegen Stahe-Niederbuch folgte nach flottem Spiel und verdientem 3:1 Sieg der Einzug ins Halbfinale.

Die Spieler Levan, Jona, Paul, Jesper, Marlon, Noah, Jordi, Lasse legten sich hier beim 1:0 Sieg gegen Schafhausen mächtig ins Zeug und zogen verdient ins Finale ein. Gegen Quadrath-Ichendorf wurde im Endspiel eine 1:0 und 2:1 Führung verspielt und am Ende knapp mit 2:3 verloren. Für einen jungen Jahrgang war das dennoch eine hervorragende Gesamtleistung mit überzeugenden Auftritten der Spoho Mannschaft und einmal mehr ein bemerkenswerter Erfolg!

image1

Am Sonntag trat die E4 beim Hallenturnier des VfL Rheinbach an.

Das Ziel Gruppensieg wurde konzentriert angegangen und schon im ersten Spiel gegen Buschhoven deutlich mit 3:0 gewonnen. Gegen einen guten Gegner aus Merl verhalf unser sicheres Kurzpassspiel, Geduld und schnelles Lauf- und Passspiel zu einem 2:0 Sieg. Gegen die Mannschaften vom 1. FC Rheinbach in Spiel drei und den VfL Rheinbach in Spiel vier führten sehenswerte Kombinationen der gesamten Mannschaft zu klaren 4:0 Siegen.

Die E4 stand wieder im Finale. Der Gegner war das Topteam des SV Vorgebirge, der die andere Gruppe deutlich dominiert hatte. Beide Mannschaften gingen zunächst hohes Tempo mit Chancen auf beiden Seiten. Vorgebirge ging 1:0 in Führung, Spoho reagierte mit dem 1:1 entsprechend. In den letzten 5 Minuten rollte der Ball nur in eine Richtung, auf das Vorgebirger Tor zu. Die letzte Präzision beim Abschluss sowie ein wenig Güeck fehlte, um innerhalb der 10 Minuten den entscheidenden zweiten Treffer zu landen.

So mussten unsere Jungs im 7m Schiessen eine Niederlage verkraften. Die E4 durfte sich am Ende aber dennoch über Platz 2, eine sehr gute Turnierleistung und einen grossen Pokal freuen. Die Spieler Mattis, Till, Lenny, Leo, Marlon, Max, Janis, Manuel konnten stolz nach Hause fahren, denn sie spielten den schönsten Fussball aller Turnierteilnehmer!