Herren bleiben in der Erfolgsspur – Auswärtssieg in Auweiler


Herren1-15-16

Es wird heiß im Aufstiegsrennen. Unsere 1. Herrenmannschaft führt die Tabelle kurz vor Saisonende weiterhin an, das Verfolgerfeld hat sich nun reduziert und lediglich Ditib Chorweiler kann den Männern von Trainer Raoul Dia noch ernsthaft Paroli bieten.

Am Pfingstmontag ging es zum hochmotivierten SV Auweiler/Esch, für die es sportlich zwar um die goldene Ananas ging, die aber auch die bittere 0:3-Schlappe aus dem Hinspiel wiedergutmachen wollten, mit der die Spoho-Jungs sie damals von der Tabellenspitze verdrängten.

Das Spiel begann hektisch und Auweiler begann druckvoller als erwartet. Bevor Spoho richtig im Spiel war mussten Althamer und Kustwan, der zurück in den Kasten rückte, in höchster Not klären. Mit der Zeit gewann die starke Defensive um Abwehrchef Robin Schröder aber immer mehr an Sicherheit und damit hatte Spoho auch wieder mehr Möglichkeiten nach vorne. Ein erster Versuch von Baucsek landete nach 25 Minuten über dem Kasten. Auch der Gastgeber aus Auweiler/Esch blieb mit ihren Bällen in die Schnittstelle stets gefährtlich. Etwas glücklich fiel dann die Führung aber doch für die Spohos. Königsfeld setzte stark nach, Wengler setzte sich mit purem Willen im Eins-gegen-Eins durch und vollstreckte aus halblinker Position sehenswert in den Kasten. Im Gegenzug fast der Ausgleich, doch Althamer klärte erneut in letzter Sekunde.  4 Minuten später konnten Baucsek auf 2:0 erhöhen. Wengler schickte Weiter auf die Reise, der uneigennützig querlegte. Baucsek musste den Ball nur noch in den leeren Kasten schieben. Mit dem 2:0 wurden die Seiten getauscht.

Spoho kontrollierte nun zusehends die Partie, konnte aber kaum noch Akzente nach vorne setzen. Die langen Bälle des SV Auweiler/Esch waren jedoch auch Beute der Spoho-Hintermannschaft, sodass das Spiel etwas an Niveau verlor und hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Spoho blieb über Konter weiterhin gefährlich. Aus einem dieser resultierte eine Ecke, die zum 3:0 führte. Britton nahm den Abpraller mit vollem Risiko, Dacko bekam den Fuß noch an den Ball, kontrollierte das Leder, und schob eiskalt zum 3:0 ein. Die Vorentscheidungin der 61. Minute. Doch wer dachte der Gastgeber würde nun einen Gang zurückschalten sah sich getäuscht. Vehement drängte der SVA auf den Anschluss, den Spoho geschickt zu verhindern wusste. Erst 10 Minuten vor Schluss gelang dieser als der Ball in der Vorwärts-Bewegung verloren wurde und die Abwehr etwas unsortiert schien. Letztendlich war der Treffer jedoch nur noch Ergebniskosmetik und die Spohos konnten die drei Punkte verdient mit nach Müngersdorf nehmen.

Damit bleibt die Mannschaft in der Rückrunde weiter ohne Niederlage mit nunmehr 10 Siegen und 2 Unentschieden. Bis zum großen Ziel, dem direkten Wiederaufstieg, fehlen noch die ein oder anderen Punkte aus den letzten drei Spielen. Verfolger Ditib Chorweiler sitzt mit 3 Punkten Rückstand im Nacken und wartet hoffentlich vergeblich auf einen Ausrutscher.

Am kommenden Sonntag geht es um 14:00 Uhr auf der Ostkampfbahn um die nächsten Punkte gegen DJK Roland West. Kommen Sie vorbei und unterstützen unsere Mannschaft!

Es spielten: Kustwan – Althamer, Schröder, Pollmann (46. Britton), Königsfeld (86. Selles Ferrandiz) – Dacko, Baron, Wengler, Wistdorf (75. Rodriguez Fernandez) – Weiter, Baucsek