Herren kurz vorm Ziel – Heimsieg gegen DJK Roland West


Am drittletzten Spieltag erwarteten die Männer von Vorwärts Spoho zu Hause den Tabellenelften DJK Roland West, die im Vorfeld klar signalisierten nicht nur zum Spaß vorbeizukommen. Dementsprechend konzentriert ging die Dia-Elf ins Spiel, musste dabei jedoch auf Spielmacher Baron verzichten.

Und die Spohos feierten einen EInstand nach Maß, Dacko bediente noch in der ersten Minute Wistorf, der sich außen durchsetzte und scharf hereingab. Baucsek verpasste zwar noch, aber am Zweiten Pfosten lauerte Ausländer der nach langer Verletzungspause seinen 4. Treffer im 4. Spiel bejubeln konnte. Roland West agierte von Beginn an vornehmlich über lange Bälle. Der spielstarke zentrale Mittelfeldspieler wurde immer wieder bearbeitet und hatte im Spiel noch vorne wenig Entfaltungsmöglichkeiten. So blieb das Mittel der Wahl immer wieder der lange Ball schon aus der Viererkette. Diese waren jedoch meist leichte Beute der neuformierten Hintermannschaft um Dacko und Klein. Nach einer feinen Kombination im Mittelfeld war Ausländer auf und davon, kam kurz vor dem Abschluss aber noch zu Fall. Der Ball kullerte durch den Strafraum und Baucsek nutzte dies zur 2:0 Führung. Zwei weitere Hochkaräter durch Weiter und erneut Baucsek entschärfte der gut aufgelegte Gäste-Keeper. Mit der Führung im Rücken schaltete die Spoho-Elf einen Gang runter und auch Roland West kam zu Möglichkeiten, die Kustwan zu entschärfen wusste. So wurden dann die Seiten gewechselt.

In Durchgang zwei besann man sich wieder auf die Stärken und ließ gefällig Ball und Gegner laufen, ohne jedoch zwingende Chancen herauszuspielen. Es dauerte bis zur 78. Minute bis Baucsek mit dem 3:0 den Deckel drauf machte. Nach Zuspiel von Britton ließ er seinen Gegenspieler stehen und nutzte die Eins-gegen-Eins-Situation mit dem Torwart. Kurz darauf hätte der eingewechselte Jaekel fast noch erhöht, doch das Zuspiel von Baucsek kam zu weit. Auch Weiter hatte seinen Treffer auf dem Fuß doch legte den Ball knapp am linken Pfosten vorbei. In der 87. Minute kamen die tapfer kämpfenden Männer von Roland West nach einem langen Einwurf noch zum Ehrentreffer. Spannung sollte jedoch nicht mehr aufkommen. Im Gegenteil, Baucsek sorgte mit seinem 22. Saisontreffer in der Nachspielzeit wieder für den 3-Tore-Abstand.

Dann war Schluss und die Spohos konnten den 11. Sieg in der laufenden Rückrunde bejubeln. Seit dem 06.12. ist man nunmehr ungeschlagen, lediglich zwei Mal musste man sich seither mit einem 0:0 begnügen. Aus den letzten zwei Spielen reicht ein Sieg zur Meisterschaft. Auf geht’s Spoho!!!