Vorwärts Spoho 98 Frauen I vs SV Bökendorf

vs

Zusammenfassung

In einer dominierenden Partie konnte die erste Frauenmannschaft von Vorwärts Spoho 98 durch eine hohe Effizienz im Torabschluss drei Punkte im ersten Pflichtspiel gegen den SV Bökendorf erzielen.

Angetrieben von der erfolgreichen Vorbereitung und der viel zu langen Corona bedingten Pause traten die Kölnerinnen in ihrem ersten Ligaspiel mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen auf. Mit den letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres fing Spoho sofort an in der üblichen Manier den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen und durch gezielte Pässe durch die Schnittstellen Akzente nach vorne zu setzen. So erzielten die Gastgeberinnen nach 31 Minuten durch einen überragenden Ball in die Tiefe und einem Querpass zur stark mitgelaufenen Maria Hertzenberg die 1:0 Führung. Doch nur eine Minute später konterte der SV Bökendorf durch einen langen Ball die bislang gut gestaffelte Abwehrreihe aus und verwandelte nach guter Hereingabe zum 1:1 (32. Minute). Ein ärgerliches Gegentor, bei Betrachtung des vorherigen Spielverlaufs. Nach kurzer Unsicherheit in den eigenen Reihen schaffte es Spoho allerdings wieder in das eigene Spiel zu finden und kombinierte sich angetrieben von der guten Vorarbeit im Zentrum vor allem über die Außenbahnen in die gegnerische Hälfte. So sicherten sich die Kölnerinnen durch weitere Tore von Fischer (40. Minute), Pfeiffer (43. Minute) und Wassermann (45. Minute) den verdienten 4:1 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeitpause verlief die zweite Hälfte zunächst ausgeglichen auf beiden Seiten, ehe Spoho durch zwei gekonnte Distanzschüsse durch Schlee und Wassermann wieder die Oberhand gewann. Allerdings fehlte das letzte Quäntchen Glück und das Aluminium stand beide Male dem fünften Tor im Weg. Nur Minuten später war es erneut Wassermann, die dieses Mal das direkte Duell mit der Torfrau suchte und mit feinster Ballbehandlung zum 5:1 einschob (70. Minute). Das kurzzeitige 5:2 in der 79. Spielminute brachte die Kölnerinnen nicht mehr aus Fassung, sodass Stöver nach Foulspiel im Strafraum an Sabrina Hans eiskalt per Elfmeter zum 6:2 Endstand verwandelte (89. Minute).

Die Freude über den Sieg war ähnlich groß wie die Erleichterung endlich wieder auf dem Platz zu stehen und drei verdiente Punkte holen zu können. In der nächsten Woche geht es dann um 15:30 im Tivoli gegen die Alemannia Aachen, wo der nächste Dreier eingefahren werden soll. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Hackmann – Reichmann (71. Thaleiser-Schuch), Lorbach, Stöver, Hans – Schlee (71. Ludwig), Hertzenberg, Wassermann – Pfeiffer, Fischer (73. Küppers), Kömpel (46. Tanaka)

Details

Datum Zeit League Saison
20. September 2020 13:00 Frauen Regionalliga Wast Saison 2020/2021

Ground

Vorwärts Spoho 98 Damen
Kunstrasenplatz Ostkampfbahn, Jakob-Zündorf-Weg, 50933 Köln

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Vorwärts Spoho 98 Frauen426Win
SV Bökendorf112Loss