Spoho- 1.Frauen unterliegen Tabellenführer


Trotz guter Leistung muss Vorwärts Spoho gegen Arminia Bielefeld die erste Auswärtsniederlage in der noch frischen Regionalliga-Saison hinnehmen.

 

Am fünften Spieltag ging es für Vorwärts Spoho zum bisher noch ungeschlagen Tabellenführer: Den DSC Arminia Bielefeld. Unter optimalen Bedingungen und vor einer zahlreichen Zuschauerkulisse zeigten die Kölnerinnen von Anfang an, dass sie hier hergekommen waren um mit zu spielen. So hatten die Bielefelderinnen in dieser Anfangsphase zwar bereits die höheren Spielanteile, Spoho konnte aber bereits zwei gute Möglichkeiten aufs eigene Konto verbuchen. Erst scheiterte in der 25. min Theresa Kömpel an Bielefelds Torfrau Neele Winkler, dann setzte Anja Habbig eine Hereingabe nur knapp neben das Tor (33.). Nur kurz darauf ist es dann Kapitänin Lea Wippermann die Vorwärts Spoho durch einen sehenswerten Weitschuss in der 34. Minute mit 1:0 in Führung bringt. Doch die Freude hält nur kurz an, denn die Antwort der Gastgeber lässt nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später nutzt Tanja Grünheid den verunglückten Klärungsversuch nach einem Freistoß aus und gleicht die Partie wieder aus. Und wiederum drei Minuten später (38.) ist es dann Sarah Grünheid, die den Querpass am Ende eines Konters zum 2:1 einschiebt. Diese schnelle Wendung ist natürlich extrem bitter, aber die Gäste erholen sich schnell von dem Schock und so kommt es in einer rasanten Schlussphase der ersten Hälfte noch einmal zu Chancen auf beiden Seiten. Doch beide Torhüterinnen können weitere Tore vor der Halbzeit verhindern.

Nach der Pause erwischen die Gastgeberinnen den besseren Start und haben in den ersten Minuten zwei gute Möglichkeiten, es bleibt jedoch beim 2:1. In der 58. Minute bekommt Spoho dann einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Diesmal landet der Schuss von Lea Wippermann jedoch über dem Tor. Die Bielefelderinnen machen auch weiterhin mehr Druck als in der ersten Halbzeit und erspielen sich mehrere Chancen. Die zwingendsten sind ein Weitschuss (65.), den Spoho-Torfrau Jasmin Podlech sensationell pariert und kurz darauf ein Volley-Schuss an die Latte. In der 70. ist es dann erneut Sarah Grünheid, die den Ball am Ende einer Bielefelder Kombination zum 3:1 ins Tor schiebt, vorausgegangen war ein Ballverlust im Aufbauspiel der Gäste. In der 78. kommt es nach zur letzten richtig guten Chance von Vorwärts Spoho: Die eingewechselte Jennifer Küppers schießt den Ball über die herauslaufende Bielefelder-Schlussfrau, doch der Ball kann vor der Linie geklärt werden. Nachdem die Arminia-Frauen am Ende nach einigen langen Bällen ins Abseits laufen, gelingt ihnen mit Schlusspfiff nach eben so einen Ball das 4:1- wiederum durch Sarah Grünheid. (90.)

 

Aufstellung: Podlech – Lorbach, Vieruß (78. Franke), Meyer – Hans, Hertzenberg, Wippermann, Pfeiffer (78. Fischer) – Habbig (49. Küppers), Wassermann, Kömpel

 

Auch an diesem Spieltag wurden unsere Spoho-Mädels von eps – dem Infrastrukturdienstleister aus dem Rheinland – unterstützt.

 

Bereits am kommenden Mittwoch, den 03.10.2018, muss Vorwärts Spoho erneut ran. Der Feiertag wird genutzt um das Spiel vom zweiten Spieltag nachzuholen, das aufgrund des DFB-Pokals-Spiels gegen Freiburg verschoben werden musste. So ist um 13 Uhr die ebenfalls noch ungeschlagene Borussia Bocholt an der OKB zu Gast.