Verdiente 3-Punkte für die 1. Frauen von Vorwärts Spoho


Spoho gewinnt verdient 3:0 (0:0) gegen SV Bökendorf durch vor allem eine beeindruckende zweite Hälfte.

Der ebenfalls Verbandsliga-Aufsteiger SV Bökendorf startet gut mit 12 Punkten in den ersten sechs Spielen in die Saison und reist mit dem gewonnenen Selbstbewusstsein nach Köln an.

Die Gegner vom SV Bökendorf starten wacher in das Spiel. Etwas später findet auch die erste Damen von Spoho ins Spiel und die Mädels zeigen sich entschlossen heute die ersehnten drei Punkte zu erkämpfen. Der Fußball rollt vor allem im Mittelfeld ohne eindeutige Chancen auf beiden Seiten. In der 30. Minute kommt Spoho zu dem ersten nennenswerten Torschuss des Spiels. Kurz vor der Halbzeit zieht SV Bökendorf das Tempo nochmal an und die Stürmerinnen von Bökendorf erscheinen stets näher an dem Tor der Kölnerinnen. Das Spiel ist in der ersten Hälfte ausgeglichen und ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten. Vorwärts Spoho zeigt einen höheren Ballbesitzanteil, aber Böckendorf ist durch Konter und lange Bälle gefährlich.

Nach der Halbzeit startet das Spiel schneller und entschlossener. In der 46. Minute ereignet sich die erste wirklich gefährlichen Chance des Spiels. Isabel Pfeiffer dreht den Ball nach einer Ecke knapp gegen den Pfosten der Gegner. Nur wenige Minuten später fällt dann endlich das Tor für Vorwärts Spoho indem Meike Wasserman gekonnt den Ball knapp an den Abwehrspielerinnen vorbei steckt und Anja Habbig eiskalt in die untere Ecke abschließt (54. Minute). Vorwärts Spoho bleibt torgefährlich. In der 84. Minute spielt die eingewechselte Nina Schwien auf die ebenfalls eingewechselte Michelle Fischer, die das 2:0 von Anja Habbig uneigennützig vorbereiten. Michelle Fischer mit Vorlage von Celine Vieruß macht den Deckel drauf durch ein schön ausgespieltes 3:0 (87. Minute).

In der zweiten Halbzeit zeigte das Team von Vorwärts Spoho die Power die in der ersten Halbzeit fehlte und konnten durch eine aggressivere und wache Spielweise einen verdienten Heimsieg einfahren.

Aufstellung: Podlech – Lorbach, Vieruß, Wippermann, Hans, – Franke (75. Meyer), Wassermann, Hertzenberg, – Pfeiffer (68. Fischer), Habbig, Kömpel (79. Schwien)

Auch diesen Sonntag wurden unsere Spoho-Mädels von eps – dem Infrastrukturdienstleister aus dem Rheinland – unterstützt.

Am kommenden Sonntag, den 14.09.2018 treffen unsere Mädels „auswärts“ auf den 1. FC Köln II um 15:30 Uhr am Kunstrasen Widdersdorf. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!