Das Projekt Nordfeld folgt höchsten ökologischen Standards

Seitdem die Vision Nordfeld durch das Crowdfunding, Social Media und die Berichterstattung in der Presse öffentlich immer bekannter wurde, erreichten uns vermehrt Fragen und teilweise auch empörte Aufschreie rund um das Thema Kunstrasen und Mikroplastik.

Wir möchten wiederholt und an dieser Stelle betonen, dass die Architekturplanungen des Kunstrasenplatzes den höchsten ökologischen Anforderungen folgen und standhalten. Was bedeutet das genau? Wir erklären es Euch!

Der Platz erhält eine Entwässerung mit vorgeschalteter Filteranlage. Hierdurch wird Regenwasser, welches Mikroplastikartikel aus dem Platz ausschwemmt und in das Grundwasser abgeben würde, in eine Rigole geleitet und vor Austritt durch die Filteranlage gereinigt.

Das Granulat besteht nicht aus Gummi, welches aus Autoreifen „gewonnen“ wurde, sondern aus dem Naturprodukt Kork. Das Korkgranulat wird in der Regel aus dem Verschnitt hergestellt, der bei der Verarbeitung des Rohmaterials entsteht.

Die Umsetzung eines „grünen“ Kunstrasenplatzes erhöht den Kapitalbedarf maßgeblich. Dennoch haben wir uns bewusst dazu entschieden, diese Mehrkosten zum Wohle unserer Umwelt zu tragen.

Grün ist nicht nur unsere Vereinsfarbe! Wenn Du weitere Fragen zu ökologischen Aspekten der Projektplanung hast, melde Dich gerne über unser Kontaktformular.